Skip to content

Planoform® 650 ultra

Planoform 650 Ultra precision flycutting system
  • Übersicht +


    Planoform® 650 ultra – Präzisions-Diamant-Flycutting-System

    Hochleistungsfähige Maschinenplattform für Einkorn-Diamant-Flycutting von planen Flächen in NE-Werkstoffen, bei denen höchste geometrische Anforderungen an Oberflächenqualität und Ebenheit gestellt werden.



    Bis zu 3 Achsen X, Z (Standard) C (optional)



    Integrierte Messtechnik

    Plandrehen eines Vakuumfutters

    Schlagfräsen einer Fläche
  • Merkmale +


    • Erweiterte Programmiermöglichkeiten durch QNx® Echtzeitbetriebssystem
    • Abgedichtete Basis aus Naturgranit für außergewöhnlich lange Stabilität der Werkzeugmaschine
    • Selbstnivellierendes Doppelkammer-Isoliersystem
    • Die Vorschubachse ist eine mit Linearmotor angetriebene, hydrostatische Führung (Öl) mit optimierten Steifigkeitseigenschaften
    • Die Positionierachse wird von einem Kugelgewindetrieb mit mechanischer Rollenlagerkonstruktion angetrieben
    • Die standardmäßige Ausstattung mit Schwenk-Neige-Kopf ermöglicht die Fertigung zylindrischer C02-Laseroptiken
    • HD-160 Hochleistungsspindel mit branchenführenden thermischen Stabilitätseigenschaften
    • Hydrostatische Lagerführungen (Öl) mit optimierten Steifigkeits- und Dämpfungseigenschaften    
    • Erhöhte thermische Stabilität durch flüssigkeitsgekühlte Führungsschienen
    • Motorisierte Luftlagerspindeln mit 3 Jahren Garantie


  • Wichtige technische Eigenschaften und Leistungsmerkmale +


    Leistungsgarantie
    • Diamant-Fly-Cutting: Teil mit 100 mm Durchmesser 
    • Formgenauigkeit: ≤0,158 µm (λ/4) PV
    • Oberflächenrauigkeit: ≤4 nm Sa (Cu), ≤5 nm Sa (Al)
    Wichtige technische Eigenschaften
    X-Verfahrweg 650 mm
    Z-Verfahrweg Vertikal 300 mm
    Werkzeugauslenkung 300 mm (450 mm optional)
    Einstellen des Krängungswinkels -5° - 25°
    Spindeldrehzahl 5000 U/min
    CNC-Steuerung Precitech UPx
    Prozessfunktionen

    • Diamant-Fly-Cutting X, Z:
    • Zylindrische Bearbeitung X, Z
    • Kipp-/Schwenkbarer Aufspanntisch

     
  • Technische Daten +


    Maschinenbasis Beschreibung
    Bauart Hochstabile Basis aus natürlichem, versiegelten Granit
    Schwingungsisolierung Selbstnivellierendes TMC Doppelkammer-Schwingungsisoliersystem

    Linearführungen der Maschine Beschreibung
    Bauart X: Hydrostatische Lagerführung (Öl)
    Z: Nadelrollenführung
    Verfahrweg X: 350 mm (13,8 Zoll)
    Z: 300 mm (11,8 Zoll)
    Max. Zufuhrrate auf der X-Achse 1500 mm/min (118 Zoll/min)
    Antriebssystem X: Linearmotor
    Z: Vorgespannter Kugelgewindetrieb mit bürstenlosem DC-Motor, Bremse und Gegengewicht
    Auflösung Positionsrückführung 34 pm (0,034 nm)
    Geradheit der X-Achse Horizontal: 0,5 µm/460 mm
    Vertikal: 0,1 µm/100 mm über Mitte 460 mm
    Neigen und Scheren in Richtung der Z-Achse 5 Bogensekunden/300 mm

    Fly-Cutting-Spindel Spindel HD-160 für hohe Beanspruchung
    Luftlagertyp Geschlitztes Drucklager
    Werkstoff Stahlwelle / Bronzezapfen
    Schwingkapazität 305 mm (12 Zoll) Ø Standard
    450 mm (18 Zoll) + 152 mm (6 Zoll) Ø optional
    Motor Integrierter bürstenloser Motor
    Höchste Tragfähigkeit 170 kg (375 lbs) bei 100 PSI
    256 kg (564 lbs) bei 150 PSI
    Axiale Steifigkeit 350 N/µm (2.000.000 lbs./Zoll)
    Radiale Steifigkeit 175 N/µm (1.000.000 lbs./Zoll)
    Bewegungsgenauigkeit Axial/Radial ≤ 25 nm (1 µZoll)
    Temperaturregelung Flüssigkeitsgekühltes Motorgehäuse und Zapfenlager (optionales Kühlsystem erforderlich)
    Max. Drehzahl der Spindel 5.000 U/min
    Einstellung des Krängungswinkels -5° - 25°

    Fly-Cutting-Werkzeughalter Beschreibung
    Scheibendurchmesser 355 mm (14 Zoll)
    Werkzeugposition Ca. bei 305 mm (12 Zoll) Rotationsdurchmesser
    Werkzeugkapazität 2
    Optionen zur Werkzeuganpassung Spanwinkel, Rollwinkel, Azimut, Spantiefe

    Steuerungssystem UPx™
    Betriebssystem QNX Echtzeit-Betriebssystem
    Programmierauflösung 0,01 nm
    Achsen-Schnittstellenkarte PMDI

    Sonderausstattung
    Elektronischer Messkopf und Verstärker
    Digitale Anzeige des Krängungswinkels
    Thermoeinhausung – Zugang über Türen an vier Seiten
    Luftdusche, Temperatursteuerung +/-0,1° C
    Kipp-/Schwenkbarer Aufspanntisch

    Anlagenanforderungen  
    Spannungsversorgung 208 oder 230 V AC – 1-phasig – 50/60 Hz
    Luftversorgung Typisch: 10 SCFM @100 PSIG
    Stellfläche 1829 mm x 1143 mm x 2032 mm (72 Zoll x 45 Zoll x 80 Zoll)
  • Angaben zur Standardausstattung +

    • Basis aus Naturgranit – Planoform 650 ultra
      • Die Basis aus Naturgranit wird bei Precitech eben geläppt und anschließend dauerhaft versiegelt. Die Platten zur Erhöhung der X-Achse sind ebenfalls aus natürlichem Granit gefertigt. Granit bietet der Maschinenbasis eine ausgezeichnete Langzeitstabilität, so dass Geradheit und Rechtwinkligkeit dauerhaft erhalten bleiben.
    • Pneumatisches Schwingungsisoliersystem – Planoform 650 ultra
      • An jeder Ecke der Maschine befinden sich selbstnivellierende, passiv gedämpfte Schwingungsisolatoren mit zweigeteilter Luftkammer. Diese gewährleisten eine ausgezeichnete Dämpfung von Bodenschwingungen.
    • Hydrostatische Führung (Öl) (Horizontal)
      • Der horizontale Maschinenschlitten ist durch den Einsatz von Hydrostatiklagern (Öl), berührungslosen Linearmotoren und wegen der kontaktlosen Rückführung des Drehgebers berührungsfrei. Dadurch werden unerwünschte Haft-Gleit- oder Reibungseffekte vermieden, und es können Bewegungen mit einer Amplitude im Nanometerbereich kommandiert und ausgeführt werden.
    • Rollenlagerschlitten mit 300 mm Verfahrweg (vertikal)
      • Dieser Rollenlagerschlitten wird über eine Kugelrollspindel betätigt. An der Welle der Kugelrollspindel befindet sich eine Bremse zur Verriegelung der Achse. Die Positionsrückführung erfolgt sowohl über die Rückführung des Drehgebers als auch über die des linearen Glasmaßstabes.
    • Luftgelagerte Fly-Cutting-Spindel
      • Unsere Luftlagerspindel mit der höchsten Momentsteifigkeit wird auf der Planoform eingesetzt. Diese verfügt über einen integrierten Motor und einen fest eingebauten Drehgeber zur Drehzahlrückführung im geschlossenen Regelkreis. Der Drehzahlbereich kann bidirektional auf 10 bis 5000 U/min eingestellt werden. Die Spindel kann auf Wunsch mit Wasserkühlkanälen für den Einsatz mit einem Kältesystem ausgestattet werden.
    • 305 mm Werkzeugkopf Fly-Cutting
      • Auf diesem Flycutting-Kopf befinden sich gegenüberliegend zwei identische Werkzeughalter, um eine ausgewogene Balance herzustellen. Diese können auf Wunsch sowohl Schrupp- als auch Schlichtwerkzeuge aufnehmen. Mithilfe der Werkzeughalter kann die Bewegung des Werkzeugs in Bezug auf Spantiefe, Nicken, Rollen und Scheren eingestellt werden. Der Kopf verfügt über eine spezielle Schwingungsdämpfungstechnik, die zur Verbesserung der Oberflächenwelligkeit beim Eintritt des Werkzeugs in das zu schneidende Werkstück eingesetzt wird.
    • Kopfnickfunktion mit digitaler Anzeige
      • Der Krängungswinkel der Fly-Cutting-Spindel ist verstellbar, um die Ebenheit der resultierenden schlaggefrästen Oberfläche zu optimieren. Der Kopf kann außerdem gekippt werden, um die Werkzeugablenkung zur Fertigung von elliptischen Spiegeln in eine Ellipsenform zu verwandeln. Anhand der auf einer Digitalanzeige präzise dargestellten Werte für den Lenkwinkel kann der Vorschub mittels Verstellmechanismus fein abgestuft werden.
    • UPx-Maschinensteuerung
      • Eine Steuerung mit ähnlichen Eigenschaften wie die unserer Nanoform-Produkte erleichtern den Wechsel zwischen den Maschinen. Besonderheiten beim Betrieb der Planoform sind M-Codes für die Klemmbremse der Z-Achse, digitale Anzeige und Rückstellsteuerung für den Lenkwinkel usw. 64-Bit-QNX-Betriebssystem mit erweiterter Anwendungsanpassung und MTF-Diagnose zum Erreichen präziser Schnittergebnisse.
    • Sprühnebelvorrichtung
      • Zum Kühlen und Schmieren wird beim Diamantschneiden eine geringe Menge an Schmierstoff an das Werkzeug geführt. Das Schmiermittel der Wahl ist geruchloses Testbenzin (Terpentinersatz). Dieses befindet sich in einem Behälter an der Maschine, so dass der Anwender den Füllstand jederzeit im Blick hat. Das Schmiermittel wird aus dem Vorratsbehälter durch Schwerkraft zugeführt. Wird der Sprühnebel von der Maschinensteuerung aktiviert (M-Code), leuchtet ein pneumatisches Schauzeichen grün und zeigt damit an, dass der Sprühnebel aktiv ist. Der Anwender verfügt über Kipphebelventile zur Steuerung der Luft- und Schmiermittelzufuhr, die betätigt werden müssen, damit die Sprühnebeleinrichtung funktioniert. Der aus der Düse austretende Luftdruck saugt das Schmiermittel nach dem Venturi-Prinzip an und versprüht das Schmiermittel auf das Werkstück. Der Anwender kann den Luft- und Schmiermittelstrom zur Düse über Feineinstellventile (separat) steuern. Wird der Sprühnebel abgeschaltet, verhindert ein Ventil in der Schmierstoffleitung, dass Schmierstoff aus der Düse tropft und in die Leitungen zurückfließt, um den Start des Sprühvorgangs beim erneuten Einschalten nicht zu verzögern.
    • Maschinengehäuse – Planoform 650 ultra
      • Die Maschine ist zum Schutz des Bedieners oben vollständig eingehaust. Die Bedienerschiebetür ist in verriegelter Stellung, wenn sich die Maschine im Betriebszyklus befindet, um eine Gefährdung des Bedieners durch potenziell gefahrenträchtige Zustände im Inneren zu vermeiden. Die Innenbeleuchtung erfolgt durch eine versiegelte Leuchtstofflampe. Zur Durchführung von Wartungs- und Reinigungsarbeiten sind an allen Seiten der Maschine Revisionstüren vorgesehen.
  • Angaben zu den Zusatzausstattungen +

    • 150 mm Schwungrad
      • Ähnlich wie das größere Schwungrad erzeugt auch dieser kleinere Werkzeugablenkungskopf eine etwas bessere Oberflächengüte bei kleineren Teilen, die in diesen reduzierten Drehdurchmesser passen. Werkzeuganpassungen bei Spanen, Rollen und Spantiefe (nicht Scheren). 6 Zoll Werkzeugablenkung, 8 Zoll Außendurchmesser. (Das auf dem Foto der Nanoform 250 Ultra sichtbare Schwungrad ist identisch mit dem Schwungrad für die Planoform 650 Ultra, jedoch in der auf dem Foto unten dargestellten horizontalen Ausrichtung.)
    • 305 mm Schwungrad (Ersatz)
      • Ersatzkopf bei Bestellung von zwei Werkzeughaltern im Lieferumfang enthalten.
    • Schwingungsmessgerät
      • Wuchteinheit zum Ausgleichen der Werkzeuge am Flycutter-Kopf. Tragbares System mit Batteriebetrieb zum Messen der Unwucht an allen umlaufenden Maschinen.
    • Kühlmittelauffangwanne
      • Die im Lieferumfang enthaltene Haube nimmt die beim Drehen entstehenden Späne und das Kühlmittel auf, das aus dem Schneidbereich abspritzt. Die Haube besitzt eine große Öffnung, um die Verfahrwege der Maschinenachse nicht zu behindern.
    • Vermessung der Teiledicke auf der Maschine
      • Im Lieferumfang ist ein Tiefenmessstab mit digitaler Anzeige enthalten. Der Messstab ist an einem luftgelagerten Schlitten montiert, um die Teiledicke an jeder beliebigen Stelle in einem Abstand von +/- 75 mm zur Mittenachse des Schneidbereichs messen zu können. Die Anzeige hat eine programmierbare Auflösung und das Messgerät eine Tiefenauflösung von 0,2 Mikron (0,000008 Zoll).
    • Kühlsystem für Fly-Cutting-Spindel
      • Ein gekühlter Kühler mit geschlossenem Regelkreis wird zur Stabilisierung der Temperatur von Maschine und Spindel eingesetzt. Dieser wird separat von der Maschine versorgt und arbeitet unabhängig von der Maschinensteuerung. Er hat eine Leistungsaufnahme von 1400 Watt und ist mit verschiedenen Spannungs- und Frequenzbereichen lieferbar. Ein einzelner Kühler reicht aus, um die Temperatur von bis zu zwei Precitech-Maschinen konstant zu halten.
    • Integriertes Tastsystem
      • Dieser elektronische Anzeiger und Verstärker wird vom Bediener u. a. zur Ausrichtung der Messvorrichtung verwendet. Die Auflösung der Anzeige beträgt 0,1 Mikron (5 Mikrozoll) und wird auf dem UPx-Display angezeigt. Der gesamte Bereich beträgt +/- 0,25 mm (0,010 Zoll). Zur Verbesserung der Flexibilität ist der Messkopf mit einem Magnetfuß ausgestattet, und die Messwertaufnahme ist sowohl in Aufwärts- als auch in Abwärtsrichtung der Tastspitze möglich.
    • Überwachungskamera und LCD-Monitor
      • Zum flexiblen Einrichten der Maschine wird eine Kamera mit Zoomobjektiv auf einen Magnetfuß montiert. Das Bild wird auf einem unabhängigen 15-Zoll-LCD-Farbbildschirm dargestellt und beeinträchtigt somit weder die Einrichtung noch den Betrieb der Maschine. Die Sichtfeldgröße kann durch das Zoomobjektiv von ca. 2 auf 8 mm erweitert werden. Der Arbeitsabstand beträgt 90 mm.
    • Integrierter Wärmetauscher (optionales Kühlsystem erforderlich)
      • Bei dieser Option ist im Inneren des Maschinengehäuses ein Wasser/Luft-Wärmetauscher montiert. Das Kühlmittel aus dem Kühler wird durch den Wärmetauscher geleitet und die Luft mit einem kleinen Ventilator umgewälzt. Auf Grund der dadurch möglichen stabileren Temperaturverhältnisse der Luft im Maschinengehäuse verbessert sich die thermische Stabilität der Maschine.
    • LED-Arbeitsplatzleuchte
      • Die LED-Arbeitsleuchte dient zur besseren Ausleuchtung des Arbeitsbereichs ohne zusätzliche Wärmeentwicklung. Sie wird bei Auslieferung über einen flexiblen Schwanenhals am Maschinengehäuse montiert. Die Beleuchtung kann dadurch vom Bediener beliebig ausgerichtet werden. Am Kopf befindet sich ein Schalter, mit dem das Licht bei Nichtgebrauch ausgeschaltet werden kann.
    • Handbediengerät zur Fernsteuerung
      • Dieses Handbediengerät ermöglicht es dem Anwender, bestimmte Einrichtfunktionen auszuführen, ohne sich selbst in direkter Nähe zur Maschinensteuerung zu befinden. Not-Halt, Achsanwahl und Tippbetrieb.
  • Broschüren +